scai.bayern DRUCKVERSION


v.l. Stefan Beichel(HSC), Bene Wiedemann, Philipp Kyewski, Friedl Buhl
Fd Cup am Ammersee

Der zweite Tag beim FD-Cup in Dießen ist eben mit einem hervorragenden Abendessen zu Ende gegangen. 4 Wettfahrten bei Kaiserwetter und Schönwetterwind haben die Seglerinnen und Segler ordentlich gefordert. Beim Zwischenstand nach 6 Wettfahrten hat sich auch einiges getan: Neuer Führender ist Thomas Schiffer (SKBUE) mit seinem Vorschoter Alexander Antrecht (N49). Bene Wiedemann (SCAI) liegt aktuell mit seinem Steuermann Stefan Beichl (HSC) auf dem 14. Platz. Friedl Buhl und Philipp Kyewski konnten sich auf den insgesamt 16. Platz im Zwischenclassement verbessern. Das Anlegebier wurde von Allen dankbar genossen - großartige Gastfreundschaft, die der DSC seinen Gästen bietet!Am dritten und letzten Wettfahrttag setzte sich leider kein Wind mehr durch, bei dem man faire Wettfahrten hätte segeln können und so entschied der souveräne Wettfahrtleiter des DSC, Heinz-Peter Nersinger, es bei den bisher erreichten sechs Wettfahrten zu belassen. Sieger des 56. FD-Cups sind damit Thomas Schiffer und Alexander Antrecht. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an das engagierte Team des DSC, das den teils weit angereisten Teams aus sechs Nationen (CZE, GBR, AUT, SUI, GER, NED) tolle Tage am Ammersee geboten haben.
(P.Kyewski)
 
Endergebnis FD Cup Ammersee   

Zurück

Letzte Änderung: 05.04.2003 / 14:41 Uhr Ausgedruckt am 19.10.2017 / 11:20